News

28.02.2021 : Jubiläen & Feuerwehrnachwuchs

Trotz aller widrigen Umstände rund um die Coronapandemie, und die damit einhergehenden Einschränkungen im Feuerwehrwesen, gab es in den letzen Wochen auch einige erfreuliche Nachrichten. Zwei Kameraden feierten einen runden Geburtstag und auch der Feuerwehrstorch hatte einen Einsatz zu vermelden.

Bereits am 12. Jänner feierte unser Kamerad E-BI Josef Priewasser seinen 70. Geburtstag. Am 22. Februar wurde E-AW Josef Reiter zu seinem 80. Geburtstag gratuliert.

Eine kleine Abordnung stattete den Jubilaren jeweils einen Kurzbesuch ab. Sobald es die Situation wieder zulässt, werden werden wir die Geburtstage entsprechend nachfeiern.

Am 24. Februar kam der Nachwuchs von unserem Kameraden Lukas Radlinger und seiner Frau Annika zur Welt. Die kleine Marie erblickte um 00:41 Uhr mit 3.165 Gramm und 50 cm das Licht der Welt. Viel Glück und Gesundheit der jungen Familie.

10.02.2021 : Start Übungsbetrieb

Ab Mittwoch, den 10. Februar 2021, wurde der Übungsbetrieb der Freiwilligen Feuerwehr Ried, nach einer monatelanger Zwangspause, wieder gestartet.

Die Aufrechterhaltung des Einsatzdienstes steht weiterhin als zentraler Mittelpunkt in all unserem Handeln. Trotzdem war es nun notwendig, auch mit den regelmäßigen Aus- und Weiterbildungen wieder zu beginnen. Vom Kommando bzw. den Übungsverantwortlichen wurde dazu ein entsprechendes Sicherheitskonzept ausgearbeitet. Dieses stützt sich zum Großteil auf die vom Landesfeuerwehrverband vorgegebenen Maßnahmen und Dienstanweisungen. Das Konzept wurde jedoch auch noch um einige Punkte erweitert:

  • Übungen nur in Kleingruppen zu maximal je 10 Personen (aufgeteilt auf verschiedene Wochentage)
  • Jeder Übungsteilnehmer muss zu Übungsbeginn einen negativen Corona-Antigentest vorzeigen (dieser darf, wie zum Beispiel beim Friseurbesuch, nicht älter als 48 Stunden sein)
  • FFP2-Maskenpflicht (Tragepflicht im gesamten Feuerwehrhaus sowie bei Einsätzen und Übungen)
  • Der Übungsbeginn der wöchentlichen Übungen wurde aufgrund der zurzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen auf 18:30 Uhr vorverlegt.
  • Lückenlose Protokollierung und Aufzeichnung der Anwesenheiten

Mit diesem Sicherheitskonzept darf nun auch der Ausbildungsbetrieb der Sondergruppen (Taucher, Höhenretter, Maschinisten, usw.) wieder durchgeführt werden.

Bis es die Situation wieder zulässt Übungen in voller Mannschaftsstärke durchzuführen, wird dieses System aufrechterhalten. Die Lage wird laufend neu bewertet und das Konzept gegebenenfalls der aktuellen Situation angepasst.

05.01.2021 : Jahresbilanz 2020

Im Jahr 2020 mussten von den Einsatzkräften der freiwilligen Feuerwehr Ried im Innkreis in Summe 471 Einsätze abgewickelt werden. Ein Rückgang der Einsätze um ca. 36 % lässt deutlich erkennen, dass dieses abgelaufene Jahr auch für die Feuerwehr ein Besonderes war. Der größte Anteil für den Rückgang der Einsatzzahlen lässt sich natürlich auf die pandemiebedingten Maßnahmen zurückführen.
Der Entfall unzähliger Brandsicherheitswachen bzw. Messeveranstaltungen schlägt hier deutlich zu Buche. Trotz der zahlenmäßigen Reduktion der Einsätze mussten die Einsatzkräfte zu einigen größeren, teils spektakulären Einsätzen ausrücken.
Einen umfangreichen Rückblick auf das vergangene Jahr finden Sie in wenigen Wochen im detaillierten Jahresbericht 2020.

13.12.2020 : Unterstützung Massentests
Im Zuge der Vorbereitungsmaßnahmen für die von 11. bis 14. Dezember stattfindenden Massentests, mussten auch von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Ried im Auftrag des Landes Oberösterreich Logistikaufgaben bewerkstelligt werden.
Mit dem neuen Wechselladefahrzeug wurden zahlreiche Paletten mit verschiedensten Materialien für die Massentestungen in die Bezirke Braunau, Grieskirchen, Ried, Schärding, Wels-Land und Wels-Stadt transportiert. Von den zentralen Bezirkslagerplätzen wurde der Weitertransport ebenfalls durch freiwillige Feuerwehren vor Ort durchgeführt.
Während des Testwochenendes war die FF Ried täglich mit 14 Mann für unterschiedliche Unterstützungstätigkeiten im Einsatz.
Gemeinsam mit dem Bezirksfeuerwehrkommando sowie zahlreichen weiteren Feuerwehren wurden unter anderem Lotsendienste am Messegelände, die Versorgung der freiwilligen Helfer und eine Verkehrsregelung im Bereich um das Messegelände abgewickelt.

Am Samstag, 12. Dezember 2020 machten sich dazu der stellvertretende Landes-Feuerwehrkommandant von Oberösterreich Michael Hutterer sowie Landesfeuerwehrarzt Dr. Clemens Novak selbst ein Bild und besuchten die Einsatzkräfte in Ried, Taiskirchen und Mettmach.

Fotos: BFKDO Ried/Bruckbauer

05.12.2020 : Nikolaus-Überraschung Jugendgruppe

Dass die Mitglieder der Jugendgruppe der FF Ried natürlich auch in Zeiten des Corona-Lockdowns von ihren Jugendbetreuern nicht vergessen werden, bewiesen die „Aushilfs-Nikoläuse“ mit einer willkommenen Überraschung am vergangenen Wochenende.

Die traditionellen Nikolaus-Sackerl wurden heuer den Jugendlichen von den Jugendbetreuern nach Hause gebracht. Trotz der kontaktlosen Übergabe konnte den Jugendmitgliedern so auch in diesen herausfordernden Zeiten eine kleine Freude bereitet werden.

Hoffentlich können auch bald wieder gemeinsame Jugendstunden abgehalten werden!