News

02.10.2021 : Zivilschutz-Probealarm

Am Samstag, 2. Oktober findet der alljährliche bundesweite Zivilschutz-Probealarm statt.

Zwischen 12:00 und 12:45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in ganz Österreich ausgestrahlt.

Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden. In den Medien wird während der Proben ständig informiert.

Nähere Informationen finden Sie auch auf der Homepage des OÖ Zivilschutzverbandes.

25.09.2021 : Neuer Brandsimulationscontainer

Nach rund 2-jähriger Bauzeit und einigen coronabedingten Verzögerungen konnte am Samstag, den 25. September 2021 die neu errichtete Brandsimulationsanlage in Betrieb genommen werden.

Eine kleine Abordnung der fleißigen Helfer, die bei der Errichtung tatkräftig mitgeholfen haben, durften als erster die Gelegenheit nutzen, die Anlage mit all ihren verschiedenen Übungsszenarien auf Herz und Nieren zu testen.

Der Mehrwert der sogenannten „Realbrand-Heißausbildung“ liegt für Atemschutzträger darin, die nötigen Techniken für das Vorgehen bei Bränden in geschlossenen Räumen möglichst realitätsnah zu erlernen. Da heutzutage kaum mehr Gelegenheit besteht, in Abbruchhäusern, etc. solche Übungen durchzuführen, wertet diese Brandsimulationsanlage die Branddienstausbildung wesentlich auf.

Ein großer Dank gilt dem Panzergrenadierbatalion 13 für die Zurverfügungstellung des Aufstellplatzes und die, wie bereits in der Vergangenheit gewohnt, gute Zusammenarbeit.

Ein weiteres Dankeschön gilt allen freiwilligen Helfern für die Unterstützung bei diesem Projekt.

24.09.2021 : Feuerwehrhochzeit Radlinger

Am Freitag, den 24. September luden unser Kamerad HFM Lukas Radlinger und seine Anika zur kirchlichen Hochzeit mit anschließender Feier im Loryhof ein.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten dem Brautpaar die besten Glückwünsche überbracht werden.

Die Feuerwehr Ried bedankt sich für die Einladung und wünscht dem Brautpaar alles Gute für die gemeinsame Zukunft.

16.09.2021 : Umstellung auf Digitalfunk

Bereits im Jahr 2003 wurde durch das Innenministerium diese Umstellung auf den neuen europäischen Standard beschlossen. Seit 2006 wurde der Digitalfunk schrittweise in den Bundesländern eingeführt. Seit 2018 ist auch Oberösterreich an der Reihe. Als letzter Bezirk in Oberösterreich wurde nun auch im Bezirk Ried für alle Behörden und Sicherheitsorganisationen (kurz BOS) der Digitalfunk eingeführt.

Neben der deutlich besseren Sprachqualität und nahezu uneingeschränkten Reichweite bietet der neue Digitalfunk auch die Möglichkeit, Statusmeldungen an die alarmierende Stelle abzusetzen. Die Kommunikation mit anderen Einsatzorganisationen wird durch das neue Funknetz ebenso ermöglicht.

In den vergangenen Wochen wurde die Mannschaft bereits intensiv auf die Umstellung vorbereitet und zahlreiche Schulungen und Übungen durchgeführt.

Die Umstellung aller Fahrzeugfunkgeräte, Handfunkgeräte sowie der Umbau der Bezirkswarnstelle erfolgte gemeinsam mit der Firma Funk Fuchs am Donnerstag, den 16. September.

Die Umstellung sowie Schulung wurde durch unseren Lotsen- und Nachrichtenkommandanten AW Michael Eicher geplant und durchgeführt.

15.09.2021 : Abschied Christoph Schmid

Mit großer Betroffenheit und zutiefst empfundener Trauer müssen wir uns leider von einem aktiven Feuerwehrkameraden verabschieden.

Am Mittwoch, den 15. September 2021 ist unser Kamerad und Freund, Christoph Schmid im 51. Lebensjahr nach schwerer Krankheit von uns gegangen.

Er wird eine große Lücke in der Feuerwehr Ried hinterlassen, die wohl nie wieder ganz geschlossen werden kann. Er war ein Feuerwehrkamerad, der wortwörtlich für die Feuerwehr gelebt hat.

1986 kam „Cheesy“, wie ihn alle nannten, zur Feuerwehr und war 34 Jahre lang Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Ried.

Ob beim Absichern einer Einsatzstelle, beim Transport der Jugendgruppe oder als fleißiger Helfer beim Tag der offenen Tür – Cheesy war immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde.

Durch seine offene, gesellige und freundliche Art war Cheesy bei Jung und Alt sehr beliebt. Man konnte sich einfach auf ihn verlassen. Sobald sich im Feuerwehrhaus etwas tat, war er zur Stelle, um mitzuhelfen und seine kameradschaftliche Unterstützung anzubieten.

Durch die unzähligen Stunden die wir gemeinsam mit ihm verbringen durften, wird er uns allen immer in bester Erinnerung bleiben.

Schmid Christoph war ein Feuerwehrkamerad wie er im Buche steht.

Cheesy, wir werden dich nie vergessen!

Das Begräbnis findet am Freitag, 24. September im engsten Familienkreise gemeinsam mit der Feuerwehr Ried statt.