Verkehrsunfall – Auto gegen Hausmauer

04.12.2019 19:00 - 20:30

“Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen – Auto steckt in Hausmauer” – so lautetet die Übungsalarmierung für die FF Ried am Mittwoch, den 4. Dezember 2019.

Die von AW Michael Eicher und HBM Tobias Bachinger ausgearbeitete Übung wurde als letzte Einsatzübung des Jahres 2019 abgehalten.

An der Unfallstelle bot sich dem Einsatzleiter folgende Lage: In der Kasernstraße kam es zu einer Kollision zwischen zwei Autos. Ein Fahrzeug wurde durch den Zusammenprall gegen einen Baum geschleudert. Das zweite, deutlich mit überhöhter Geschwindigkeit fahrende Auto, kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und prallte schlussendlich gegen eine Hausmauer.

Nach dem Absichern der Unfallstelle und der Fahrzeuge, konnte zumindest an einem Auto mit der Menschenrettung begonnen werden. Um auch den eingeklemmten Personen im zweiten Auto, ohne Gefahr für die Einsatzkräfte, helfen zu können, musste zunächst der betroffene Bereich des Hauses gesichert werden. Dieser war durch den heftigen Aufprall des Fahrzeuges nämlich stark einsturzgefährdet. Anschließend konnten auch hier mit dem hydraulischem Rettungsgerät die verletzten Personen aus dem Unfallwrack befreit und dem Roten Kreuz übergeben werden.