IM EINSATZ: Überflutung
IM EINSATZ

Tanklöschfahrzeug

Fahrgestell Bedford
Motorisierung Sechszylinder-Viertakt-Benzinmotor, 80 PS
Baujahr 1945
Aufbau FF Ried
Pumpe anfänglich TS8, ab 1957 Rosenbauer Hochdruck-Nebelpumpe
Einsatzzeit 1951 bis 1964

Dieses Fahrzeug wurde 1949 aus amerikanischen Überschussgütern gekauft und in feuerwehreigener Werkstätte generalüberholt und für Feuerwehrzwecke umgebaut. Ursprünglich war ein Tank mit 4000 l Wasser aufgebaut und das Fahrgestell verlängert, da die Wasserentnahme bzw. –versorgung durch eine Tragkraftspritze geschah. 1957 wurde der Tank verkleinert auf 3000 l Wasser und eine Rosenbauer-Hochdruck-Nebelpumpe aufgebaut. Das Fahrzeug wurde an die FF Kitzbühel verkauft.