Bewerbswesen


Landesfeuerwehrleistungsbewerb Rainbach - Aktiv (07.07.2018)

Neben der Jugendgruppe und der Bewerbsgruppe war dieses Jahr die FF Ried i.I. wieder mit mehreren Helfern an der Durchführung des Landesbewerbes in Rainbach im Mühlkreis beteiligt.


Gerhard und Elisabeth Reichenwallner waren in ihren gewohnten Funktionen im Berechnungsausschuss B und in der Bewerterverpflegung tätig. Günter Huemer musste sich im Bewerbsservice der zahlreichen Wünsche vieler Bewerbsteilnehmer annehmen. So wurde auch ein Trichter zur Betankung der Motorräder der Krad-Staffel der FF Ried i.I. rasch und unkompliziert aus einer leeren PET Flasche geschnitzt. Als Unterkunft des Bewerbsservice diente der Einsatzleitcontaier des BFK, der ebenso wie der "Feldlazarett-Container" von Landesfeuerwehrarzt Dr. Clemens Novak durch die FF Ried zum Bewerb transportiert und abgeholt wurde.


Die Motorradstaffel der FF Ried, mit Ehrenkommandant Anton Stangel, Gerhard Kettl und Josef Spitzer, unterstützt vom Ehrenkommandanten der FF Rohrbach, Josef Kandlbinder, spulte wie gewohnt die Kilometer beim Aktiv-Staffellauf ab. Dieses Jahr konnte Anton Stangel seine neue technische Errungenschaft, eine Elektro-Roller, intensiv testen. Auch Josef Kandlbinder verwendete einen Elektroroller. Beide Fahrzeuge konnten die Anforderungen bestens bewältigen. Auch Landesfeuerwehrarzt Dr. Clemens Novak war mit 2 Elektromotorräder der Fa. KTM im Einsatz. Auch diese beiden Fahrzeuge bewährten sich herovrragend und fanden großes Interesse bei den Teilnehmern.


Autor: E-HBI Spitzer Josef, am 10.07.2018

Jugendgruppe beim Landesbewerb Rainbach - Jugend (06.07.2018)

Die Jugendgruppe der FF Ried nahm, auf Einladung von Abschnittsjugendbetreuer OAW Christian Meislinger, am diesjährigen Landesbewerb in Rainbach im Mühlkreis (FR) teil. Obwohl aufgrund der Qualifikationsregelung die Teilnahme ursprünglich nicht eingeplant war, wollten sich die Jugendlichen dieses Erlebnis nicht entgehen lassen.


Vor der Abfahrt bekam die Jugendgruppe die bronzenen und silbernen Leistungsabzeichen, die am Bezirksbewerb vergangene Woche errungen worden waren, von Kommandant ABI Josef Leherbauer überreicht.


Beim Bewerb selbst zeigten sich die Jugendlichen, von denen der Großteil zum allerersten Mal an einem Landesbewerb teilnahm, sehr motiviert und diszipliniert. Leider wurde das Engagement auch diesmal nicht entsprechend belohnt und so musste an diesem Tag der Leitspruch "Dabei sein ist alles" mehr als einmal als Trost für die enttäuschte Gruppe herhalten.


Autor: HBM Schmidbauer Tina, am 10.07.2018

Bezirksbewerb Eichetsham - Jugend (30.06.2018)

Am Samstag, den 30. Juni fand der diesjährige Bezirksbewerb in Eichetsham, Gemeinde Eberschwang, statt. Der Bewerbsplatz, der sich trotz der intensiven Regenfälle der vergangenen Tage in gutem Zustand befand, stellte aufgrund seiner Steilheit eine besondere Herausforderung für die Aktiv- und Jugendgruppen dar.


Die Aktivgruppe trat, als Vorbereitung für den Landesbewerb kommende Woche, in Bronze und Silber beim Bewerb an. Leider schlichen sich zur ansprechenden Laufleistung einige kleinere Fehler ein. Nichtsdestotrotz konnten wieder wichtige Erfahrungen gesammelt werden.



Bei der Jugendgruppe schlug ebenfalls der Fehlerteufel zu und so konnten die ordentlichen Trainingsleistungen der letzten Wochen leider nicht am Bewerb bestätigt werden. Trotzdem durften sich die Jugendlichen über den Erhalt der Leistungsabzeichen in Bronze und Silber freuen. Für den Landesbewerb wird, als versöhnlicher Abschluss, eine fehlerfreie Zeit angestrebt.


Autor: HBM Schmidbauer Tina, am 02.07.2018

Abschnittsbewerb Großweiffendorf - Jugend (16.06.2018)

Die Jugendgruppe nahm am Samstag, den 16. Juni am Abschnittsbewerb der FF Großweiffendorf am Sportplatz in Mettmach teil.


Bei erneut perfektem Bewerbswetter waren im Gegensatz zum letzten Bewerb, die Leistungen in Bronze durchaus schon ansprechender, in Silber fehlte uns noch das Losglück zu einer besseren Zeit. Für die nächsten beiden Bewerbe ist das Jugendbetreuerteam nun aber schon optimistischer als noch vor einigen Wochen.


Autor: HBM Schmidbauer Tina, am 18.06.2018

Wasserwehrlandesbewerb - Wasserwehr (15.06.2018)

Nach mehrmonatiger Wasserwehrgrundausbildung bildete der 57. Wasserwehrlandesbewerb in Bronze und Silber, im schönen Donaumarkt Aschach, den Höhepunkt des heurigen Wasserwehrjahres. Die intensive Ausbildung der letzten Wochen am Inn in Schärding trug dazu bei, dass alle sieben angetretenen Zillen die geforderten Bedingungen für die jeweilige Leistungsstufe  erbringen konnten.


In Bronze konnten Manuel Schnaitl mit Steuermann Thomas Hattinger, Alexandru Codroiu mit Steuermann Josef Spitzer, Tobias Bachinger als Steuermann mit unserem Zivildiener David Grininger und dem zweiten Zivildiener Michael Kroiß mit Steuermann Mark Deiser das Leistungsabzeichen in Bronze erringen.


Die Bedingungen am Wasser auf der Bronzestrecke waren derart schwer, dass sogar sehr erfahrene und ortskundige Zillenbesatzungen ihre Schwierigkeiten hatten. Durch den am Vortag stark gestiegenen Wasserstand konnte sich niemand, an den zuvor gewonnenen Erfahrungen, orientieren. Umso höher ist die Leistung unserer neuen Wasserwehrteilnehmer einzuschätzen.


In Silber errangen Mark Deiser und Andreas Bader jeweils das Leistungsabzeichen in Silber. Thomas Hattinger und Josef Spitzer konnten sich in Silber als erfahrene Zillenbesatzung im Mittelfeld der Wertung platzieren.


Dem Ehrgeiz noch nicht genug legte Thomas Hattinger im Einer noch eine sehr ansehnliche Leistung hin.


Dank gebührt der Feuerwehr Schärding für die Unterstützung bei der Ausbildung und Thomas Hattinger als Wasserwehrgruppenkommandant für die Durchführung der Grundausbildung.


Autor: E-HBI Spitzer Josef, am 19.06.2018


 
© 2008-18 FF Ried i.I.