Landesfeuerwehrleistungsbewerb Frankenburg

Landesfeuerwehrleistungsbewerb Frankenburg

Von 5.-6. Juli 2019 fand der 57. Oberösterreichische Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Frankenburg statt. Die Freiwillige Feuerwehr Ried im Innkreis nahm mit einer Aktivgruppe am Bewerb in Bronze teil und konnte diesen erfolgreich abschließen.

FM Jeremy-Jay Altweger konnte bei der Siegerehrung somit das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze in Empfang nehmen.

Natürlich funktioniert diese, mit 15.000 Teilnehmern größte Feuerwehrveranstaltung des Landes, nur mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern. Von der FF Ried unterstützten folgende KameradInnen die reibungslose Abwicklung des Landesbewerbes:

Beim Bewerbs-Service für die Aktivgruppen erledigt unser Gruppenkommandant Günter Huemer bereits seit Jahren unmögliches sofort – Wunder dauern jedoch selbst bei ihm etwas länger. Zur Verpflegung sämtlicher Helfer verstärkte Elisabeth Reichenwallner in gewohnter Art und Weise tatkräftig das Küchenteam. Beim Staffellauf versahen Anton Stangel, Josef Spitzer und Tibor Horvath (teils auf E-Motorrädern) den KRAD-Dienst zum Transport der Strahlrohre. Vor Beginn der Veranstaltung wurde in einer sehr schönen Geste vom Hauptbewerter eine Gedenkminute für unseren im letzten Jahr verstorbenen Kameraden Gerhard Kettl abgehalten, da dieser bis zuletzt immer ein wichtiger Bestandteil der KRAD-Truppe war. Für die letzte Instanz des Leistungsbewerbes war unser Kamerad Gerhard Reichenwallner im Einsatz. Im “Berechnungsausschuß B” werden sämtliche Bewerbsergebnisse gesammelt, überprüft, bewertet und schließlich die Sieger erhoben sowie deren Urkunden vorbereitet.

Natürlich werden auch im nächsten Jahr wieder Kameraden der FF Ried den kommenden Landesbewerb in Laakirchen unterstützen.