Landesfeuerwehrleistungsbewerb Rainbach

Neben der Jugendgruppe und der Bewerbsgruppe war dieses Jahr die FF Ried i.I. wieder mit mehreren Helfern an der Durchführung des Landesbewerbes in Rainbach im Mühlkreis beteiligt.

Gerhard und Elisabeth Reichenwallner waren in ihren gewohnten Funktionen im Berechnungsausschuss B und in der Bewerterverpflegung tätig. Günter Huemer musste sich im Bewerbsservice der zahlreichen Wünsche vieler Bewerbsteilnehmer annehmen. So wurde auch ein Trichter zur Betankung der Motorräder der Krad-Staffel der FF Ried i.I. rasch und unkompliziert aus einer leeren PET Flasche geschnitzt. Als Unterkunft des Bewerbsservice diente der Einsatzleitcontaier des BFK, der ebenso wie der “Feldlazarett-Container” von Landesfeuerwehrarzt Dr. Clemens Novak durch die FF Ried zum Bewerb transportiert und abgeholt wurde.

Die Motorradstaffel der FF Ried, mit Ehrenkommandant Anton Stangel, Gerhard Kettl und Josef Spitzer, unterstützt vom Ehrenkommandanten der FF Rohrbach, Josef Kandlbinder, spulte wie gewohnt die Kilometer beim Aktiv-Staffellauf ab. Dieses Jahr konnte Anton Stangel seine neue technische Errungenschaft, eine Elektro-Roller, intensiv testen. Auch Josef Kandlbinder verwendete einen Elektroroller. Beide Fahrzeuge konnten die Anforderungen bestens bewältigen. Auch Landesfeuerwehrarzt Dr. Clemens Novak war mit zwei Elektromotorrädern der Fa. KTM im Einsatz. Auch diese beiden Fahrzeuge bewährten sich herovrragend und fanden großes Interesse bei den Teilnehmern.