Brand Wohnhaus Haag/Hausruck

06.12.2019 18:59 - 21:25

Am Freitag, den 6. Dezember 2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Ried von den Kameraden der FF Haag/Hausruck zur Unterstützung bei einem Wohnhausbrand alarmiert. Ein ursprünglich gemeldeter “Kachelofenbrand” in einem Holzhaus hatte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehren jedoch bereits stark ausgebreitet. Die vier im Einsatz stehenden Feuerwehren Haag, Rottenbach, Weibern und Gotthaming konnten mit mehreren Atemschutztrupps den Brand unter Kontrolle bringen. Um auch die letzten Glutnester in den Zwischenwänden wirkungsvoll löschen zu können, wurde die FF Ried mit dem “Fog-Nail”-System alarmiert. Von den Einsatzkräften wurden hierbei mehrere Löschlanzen in die Wand eingebracht, um die letzten verbliebenen Glutnester ohne große Wassermengen ablöschen zu können.

Die beiden Bewohner des Hauses mussten vom Roten Kreuz mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Brandwache wurde durch die örtliche Feuerwehr Haag am Hausruck gestellt.

Fahrzeuge: ULF 2000/250/200
Einsatzleiter: BI Stefan Schoibl
Mannschaftsstärke: 7