Einsätze des Monats 07/2016

Einsätze Übungen Zeitraum Suchbegriff
Brand Technisches Höhenrettung Taucher Wasserwehr

Brandmeldealarm Fa. Möbelix (28.07.2016 12:38 - 12:52)

Die Freiwillige Feuerwehr Ried wurde, zeitgleich zur Ölspur in Weierfing, zu einem Brandmeldealarm bei der Fa. Möbelix gerufen.

Die alarmierten Einsatzkräfte konnten an der Einsatzstelle jedoch keine Brand feststellen. Auslösegrund für den Täuschungsalarm war Zigarettenrauch.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KSF, Tank 3
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 11
Autor: HBM Jagereder Tina, am 28.07.2016

Ă–lspur in Weierfing (28.07.2016 12:03 - 13:05)

Die FF Ried wurde von der FF Weierfing mit der Kehrmaschine vom Radlader zur Unterstützung beim Beseitigen einer Ölspur angefordert. Weiters wurden von der FF Ried mehrere Säcke Ölbindemittel zur Verfügung gestellt.

Die Ursache für die Ölspur war vermutlich ein defektes Fahrzeug bei einer Probefahrt durch eine KFZ-Werkstatt.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 4, Mauch
Einsatzleiter: AW Eicher Michael
Mannschaftsstärke: 2
Autor: HBM Jagereder Tina, am 28.07.2016

Ă–lspur im Stadtgebiet bis Tumeltsham (27.07.2016 16:01 - 18:00)

Am Mittwoch, den 27. Juli musste eine massive Dieselspur, die sich von Hohenzell kommend annähernd durch das gesamte Stadtgebiet sowie einen Teil von Tumeltsham zog, gebunden werden. Eine Autolenkerin bemerkte offensichtlich einen Defekt an ihrem Fahrzeug nicht, und verursachte bei ihren Besorgungen in der Stadt die Ölspur.

In Zusammenarbeit mit der FF Tumeltsham wurde auf zahreichen Straßenkilometern Ölbindemittel aufgebracht.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 2, Tank 2, Tank 3, Öl
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 18
Autor:   Zivildiener, am 27.07.2016

Brandmeldealarme Krankenhaus und Fa. Fischer (26.07.2016 06:38 - 09:03)

Die FF Ried wurde am Dienstagvormittag zu zwei Brandmeldealarmen gerufen.

Der erste Alarm wurde im Krankenhaus Ried durch eine ausgefallene Lüftung in der Küche verursacht. Bereits bei der Anfahrt war den Einsatzkräften bekannt, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Etwas später kam es durch eine Staubentwicklung bei Umbauarbeiten bei der Firma Ski Fischer zu einem weiteren Brandmeldealarm. Auch hier hielt die Feuerwehr Nachschau und überzeugte sich, dass kein Brand vorlag.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 2, KSF
Einsatzleiter: HBM Huemer GĂĽnter
Mannschaftsstärke: 15
Autor: HBM Jagereder Tina, am 26.07.2016

Dieselaustritt Gurten (24.07.2016 21:51 - 23:55)

Am Sonntag, den 24. Juli 2016 wurde die Feuerwehr Ried im Innkreis zur Unterstützung der bereits im Einsatz stehenden Feuerwehr Gurten angefordert. Bei einem Triebwagen der ÖBB kam es wegen einem aufgerissenen Dieseltanks zu einem Treibstoffaustritt. Die Feuerwehr Gurten hatte bereits Erstmaßnahmen zum Abdichten des lecken Tanks sowie zum Auffangen und Binden des bereits ausgeflossenen Treibstoffs getroffen. Die Aufgaben der FF Ried beschränkten sich somit auf das Umpumpen der restlichen rund 700 Liter Diesel.

Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.


Fahrzeuge: KDO 1, Öl, Last 3 - WLA 2
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 17
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 24.07.2016

Fahrzeugbergung - AurolzmĂĽnster (23.07.2016 14:06 - 15:36)

Am Nachmittag des 23.07.2016 wurde die Feuerwehr Ried mit dem Kranfahrzeug zu einer Bagger - Bergung nach Aurolzmünster alarmiert.

Ein Baggerfahrer ist mit seinem Bagger bei Teichreinigungsarbeiten abgerutscht und im Schlamm stecken geblieben. Der Versuch sich selbst aus dieser Lage zu befeien scheiterte.

Die Feuerwehr Aurolzmünster, welche bereits am Einsatzort war, hatte den Bagger bereits gesichert, um ein weiteres nachrutschen des Baggers in den Teich zu verhindern.

Nachdem der Kran in Stellung gebracht wurde, konnte der Bagger gemeinsam mit der Feuerwehr Aurolzmünster schonend geborgen werden.


Fahrzeuge: KDO 1, Kran, Last 1
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 5
Autor: BI Schoibl Stefan, am 23.07.2016

Personenrettung aus Silo (20.07.2016 08:46 - 09:15)

Am 20.07.2016 wurden die Feuerwehren Pötting und Ried vom RK Grieskirchen zu einer Personenrettung aus einem Silo in der Gemeinde Pötting Bezirk Grieskirchen alarmiert.

Kurz vor der Einsatzstelle konnten die Höhenretter ihren Einsatz beenden, da die Feuerwehr Pötting die Personenrettung ohne Höhenrettung durchführen konnte.


Fahrzeuge: KSF + HR-A, Leiter
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 11
Autor: ABI Stangel Mario, am 21.07.2016

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person (18.07.2016 19:33 - 19:54)

Am 18.07.2016 wurden die Feuerwehren Mehrnbach und Ried zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B 141 Ortseinfahrt Mehrnbach alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde festgestellt, daß ein PKW auf der Böschung stand und der Fahrer sich bereits selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte.

Die Feuerwehr Ried konnte somit einrücken.


Fahrzeuge: KDO 1, KRFA-S, Tank 2
Einsatzleiter: HFM Burghardt Christopher
Mannschaftsstärke: 14
Autor: ABI Stangel Mario, am 21.07.2016

Starkregen im Stadtgebiet (14.07.2016 10:29 - 15:20)

Durch die anhaltenden und am Donnerstag Vormittag erneut stärker werdenden Regenschauer wurden im Stadtgebiet von Ried mehrere Einsätze der Feuerwehr ausgelöst.

Die Einsatzkräfte mussten zu einem überfluteten Keller in der Kubinstraße, zu drohendem Wassereintritt in Gebäude in der Gartenstraße und Wegleiten sowie zu überschwemmten Straßen am Ahamerweg, am Berta-Brader-Weg und am Veichtelbauer-Weg ausrücken.

Zu einem Brandmeldealarm bei der Fa. TEKAEF wurde die FF Ried um 14:57 Uhr alarmiert. Dabei handelte es sich jedoch um einen Fehlalarm.

Auch die Bezirkswarnstelle Ried war wieder vielbeschäftigt. Zahlreiche Notrufe von besorgten Bürgern mussten abgearbeitet werden. Innerhalb von 6 Stunden wurden am Vormittag 31 Feuerwehren zu 48 Einsätzen alarmiert. Abschnittsfeuerwehrkommandant Jürgen Bauchinger machte sich davon ein Bild.


Fahrzeuge: KDO 1, KDO 4, Tank 3, Last 2, Last 3
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 17
Autor: HBM Jagereder Tina, am 14.07.2016

Sturmschaden Steinbauerweg (13.07.2016 17:15 - 17:45)

Die FF Ried wurde von einem aufmerksamen Mitbürger zu einem umgestürzten Baum in den Steinbauerweg alarmiert.

Durch den starken Wind war ein morscher Baum abgebrochen und über die Straße gestürzt. Die Einsatzkräfte entfernten den Baum und reinigten die Fahrbahn.


Fahrzeuge: Tank 2
Einsatzleiter: HBM Jagereder Tina
Mannschaftsstärke: 3
Autor: HBM Jagereder Tina, am 14.07.2016

  nächste Seite »
Einträge pro Seite:

 
© 2008-16 FF Ried i.I.