´╗┐

Einsätze des Monats 12/2016

Einsätze Übungen Zeitraum Suchbegriff
Brand Technisches Höhenrettung Taucher Wasserwehr

Brand Reiterhof - Emprechting (07.12.2016 02:10 - 08:10)

In den frühen Morgenstunden am 07.12.2016 wurden die Feuerwehren Eschlried, Tumeltsham und Ried in den Pflichtbereich von Hohenzell zu einem Brand in einer Landwirtschaft alarmiert. Sie unterstützten die 5 örtlichen Feuerwehren mit Zubringerleitungen und Atemschutzgeräteträgern. Das ASF der Feuerwehr Ried musste 111 Atemschutzflaschen füllen. Bei dem Brand konnten 5 Pferde gerettet werden jedoch für 8 kam jede Hilfe zu spät.

Die Nachlöscharbeiten werden noch bis Mittag andauern.

Die Polizei hat bereits die Ermittlungen aufgenommen.


Fahrzeuge: ASF
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 2
Autor: AW Eicher Michael, am 07.12.2016

Wohnhausbrand Waldzell (06.12.2016 15:26 - 16:45)

Am Dienstag, den 6. Dezember 2016 wurde die Drehleiter der FF Ried von der Polizei beim Wohnhausbrand in Waldzell angefordert.

Für die Brandursachenermittler war es notwendig, zur Lokalisation der Brandausbruchsstelle, den Brandherd von oben zu inspiziern. Dazu wurde beim Brandobjekt die Drehleiter in Stellung gebracht.

Abschließend musste noch die FF Waldzell bei Nachlöscharbeiten mit der Drehleiter unterstützt werden.


Fahrzeuge: Leiter
Einsatzleiter: HBM Jagereder Tina
Mannschaftsstärke: 3
Autor: HBM Jagereder Tina, am 07.12.2016

Brandverdacht Riedauer Stra├če (02.12.2016 21:37 - 22:10)

Die Freiwillige Feuerwehr Ried im Innkreis wurde am Freitag, den 2. Dezember, um 21:37 Uhr zum bereits vierten Einsatz an diesem Tag alarmiert.

Ein Anrufer meldete über den Feuerwehrnotruf, in einer Wohnung in der Riedauer Straße das Piepsen eines Rauchmelders gehört zu haben. Unverzüglich rückte die Feuerwehr zum Einsatzort aus. An der genannten Adresse angekommen, konnte jedoch weder der Anrufer, noch ein augenscheinliches Feuer vorgefunden werden.

Nach mehrmaligem Rückruf durch den Disponenten der Bezirkswarnstelle konnte der Anrufer erneut erreicht werden. Dabei stellte sich heraus, dass dieser lediglich im Vorbeigehen an einem Wohnblock dieses piepsende Geräusch wahrgenommen hatte. Die Einsatzkräfte fanden als Ursache für den Ton eine provisorische Gegensprechanlage an einem im Umbau befindlichen Wohnblock.

Somit war kein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich. Die FF Ried appelliert eindringlich an alle aufmerksamen Bürger, im Falle eines Notrufes unbedingt an Ort und Stelle des (vermeintlichen) Einsatzes zu bleiben, da die Feuerwehrkräfte nur dann ohne Zeitverzögerung helfen können, wenn sie nicht zuvor minutenlang unnötig nach dem Einsatzort suchen müssen!


Fahrzeuge: KDO 2, KSF, Tank 3, Leiter
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 20
Autor: HBM Jagereder Tina, am 02.12.2016

T├╝r├Âffnung mit Unfallverdacht Ufergasse (02.12.2016 17:42 - 18:01)

Die Türöffnungsgruppe der FF Ried wurde am Freitagabend zu einer Türöffnung mit Unfallverdacht in die Ufergasse alarmiert.

Besorgte Familienmitglieder hatten bereits seit dem Nachmittag erfolglos versucht ihre Angehörige in deren Wohnung zu erreichen. Nachdem die ältere Dame weder auf Telefonanrufe noch lautes Klopfen reagiert hatte, riefen sie die Einsatzkräfte zu Hilfe.

An der Einsatzstelle wurde von den Feuerwehrmännern umgehend mit dem Öffnen der versperrten Wohnungstür begonnen, dabei wurde die Dame offensichtlich doch noch aufgeweckt und öffnete die Tür unverletzt.

Somit war der Einsatz für die FF Ried beendet.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 2, KSF, Leiter
Einsatzleiter: BI Gruber Mathias
Mannschaftsstärke: 6
Autor: HBM Jagereder Tina, am 02.12.2016

Brandmeldealarm Fa. Wedl (02.12.2016 03:04 - 03:30)

Am Donnerstag, 02. Dezember wurde die FF Ried zu einem Brandmeldealarm zur Firma Wedl in die Kasernstraße alarmiert.

Die alarmierten Einsatzkräfte konnten and der Einsatzstelle jedoch keinen Brand feststellen und somit konnte nach kürzester Zeit wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

 

 

 

 


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 1, KSF, Tank 3
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 18
Autor: BI Schoibl Stefan, am 02.12.2016

Verkehrsunfall Haager Stra├če (29.11.2016 21:30 - 22:50)

Am 29. November 2016 wurde die Freiwillige Feuerwehr Ried um 21:30 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall in die Haager Straße alarmiert.

Ein stadteinwärts fahrender PKW-Lenker kam aus bislang unbekannter Ursache rechts vom Fahrstreifen ab und prallte gegen zwei parkende Autos. Durch die Wucht des Aufpralls entstand an allen Fahrzeugen ein hoher Sachschaden.

Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab und führte die Beweisaufnahme durch. Anschließend konnte die Straße gesäubert und die Bergung der Fahrzeuge durchgeführt werden.


Fahrzeuge: KDO 1, Tank 2, Tank 3, Last 1
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 21
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 29.11.2016

Verkehrsunfall Steinbauerweg (28.11.2016 12:25 - 13:54)

Die Freiwillige Feuerwehr Ried im Innkreis wurde am Montag, den 28. November, kurz nach Mittag vom Roten Kreuz zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Laut den ersten Angaben war eine PKW mit einem Zug kollidiert und mindestens eine Person im Fahrzeug eingeklemmt.

Für die ersten Einsatzkräfte, die umgehend zum Unfallort ausrückten, stellte sich folgende Lage dar: Ein PKW-Lenker wollte mit seinem Fahrzeug im Bereich des unbeschrankten Bahnübergangs am Steinbauerweg die Gleise überqueren und übersah dabei offensichtlich den aus Schärding kommenden Zug. Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde das Auto ca. 150 Meter vor dem Zug hergeschleift, bis beide Fahrzeuge auf Höhe des Tanklagers der Fa. Seifriedsberger zum Stehen kamen. Entgegen der ersten Meldungen war keine Person eingeklemmt. Der PKW-Lenker musste vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht werden.

Die FF Ried band ausgelaufene Betriebsmittel und führte in Absprache mit der Polizei und der Einsatzleitung der ÖBB die Bergung des PKWs und die Reinigung des Gleisbereichs von den Wrackteilen durch.


Fahrzeuge: KDO 1, KRFA-S, Tank 2, Last 1, WLA6 - ASP
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 14
Autor: HBM Jagereder Tina, am 28.11.2016

2 x Brandmeldealarm (18.11.2016 07:48 - 15:00)

Die Feuerwehr Ried wurde am 18.11.2016 zu zwei Brandmeldealarme ins Stadtgebiet alarmiert.

In den Morgenstunden wurde in einem Betrieb am Schloßberg ein defekter Brandmelder vorgefunden und am Nachmittag verursachte austretender Wasserdampf einen Feuerwehreinsatz in einem Industriebetrieb in der Fischerstrasse.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KSF, Tank 3
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 13
Autor: ABI Stangel Mario, am 18.11.2016

Wasserschaden Stelzhamerplatz (18.11.2016 05:25 - 06:13)

Am Freitag, 18. November wurde die FF Ried um 05:25 Uhr zu einem technischen Einsatz am Stelzhamerplatz alarmiert.

Aufgrund eines Rohrbruchs in einer Pizzeria kam es zu einem Wasserschaden. Mit Hilfe von zwei Nasssaugern konnte das ausgelaufene Wasser rasch beseitigt werden.


Fahrzeuge: KDO 1, Tank 3, Last 3
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 12
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 18.11.2016

Personenrettung Wippenham (17.11.2016 14:35 - 15:14)

Am Donnerstag, 17. November wurde die Höhenrettungsgruppe vom Roten Kreuz zur Unterstützung bei einer Personenrettung nach Wippenham alarmiert.

Bei Spenglerarbeiten auf einem Dach eines Wohnhauses stürzte ein Arbeiter auf das darunterliegende Flachdach. Aufgrund der Verletzungen wurde in Abstimmung mit dem Notarzt die schonende Rettung mittels Drehleiter gewählt. Er wurde anschließend ins Krankenhaus eingeliefert.


Fahrzeuge: KDO 1, KSF + HR-A, Leiter
Einsatzleiter: OBI Schmidbauer Florian
Mannschaftsstärke: 10
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 17.11.2016

  nächste Seite »
Einträge pro Seite:

 
© 2008-16 FF Ried i.I.