´╗┐

Einsätze des Monats 02/2017

Einsätze Übungen Zeitraum Suchbegriff
Brand Technisches Höhenrettung Taucher Wasserwehr

Brandmeldealarm Messe Ried (22.02.2017 05:57 - 07:30)

Am Morgen des 22.02.2017 wurde die Feuerwehr Ried gleich zweimal innerhalb kürzester Zeit, zu einem Brandmeldealarm in die Rieder Messe alarmiert.

Nach der Lageerkundung konnte beide Male rasch Entwarnung gegeben werden.

Auslösegrund war ein Täuschungsalarm.

Für die Feuerwehr Ried war somit der Einsatz beendet.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KSF, Tank 3
Einsatzleiter: BI Schoibl Stefan
Mannschaftsstärke: 12
Autor: BI Schoibl Stefan, am 22.02.2017

Brandmeldealarm Weberzeile (11.02.2017 21:44 - 22:05)

Die Feuerwehr Ried wurde am 11.02.2017 von der automatischen Brandmeldeanlage in der Weberzeile zu einem Feueralarm alarmiert. Bereits während die im Feuerwehrhaus anwesende Einsatzmannschaft ausrückte, wurden wir vom BSB über einen Täuschungsalarm informiert.

Auslösegrund: Wasserdampf in einer Gastroküche

 


Symbolfoto



Fahrzeuge: Tank 3
Einsatzleiter: AW Eicher Michael
Mannschaftsstärke: 6
Autor: ABI Stangel Mario, am 11.02.2017

Fahrzeugbergung Peterskirchen (04.02.2017 04:56 - 06:31)

Am 04.02.2017 wurde die Feuerwehr Ried von der Feuerwehr Peterskirchen zur Unterstützung bei einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Aus ungeklärter Ursache kam ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stürzte in ein Bachbett. Mit dem Ladekran vom Last 1 wurde der PKW aus der misslichen Lage geborgen und wieder auf die Räder gestellt.


Fahrzeuge: KDO 1, Last 1
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 3
Autor: ABI Stangel Mario, am 04.02.2017

T├╝r├Âffnung mit Unfallverdacht Goethestra├če (03.02.2017 19:45 - 20:12)

Am Freitag, 3. Februar wurde die FF Ried zu einer Türöffnung mit Unfallverdacht in die Goethestraße alarmiert. Besorgte Angehörige meldeten per Notruf, dass sie bereits mehrere Tage nichts von der Dame gehört haben.

Die Einsatzkräfte konnten mit Hilfe der Drehleiter im 2. Obergeschoß über ein Fenster in die Wohnung einsteigen und dem Roten Kreuz Zutritt zur Wohnung verschaffen. Es konnte leider jedoch nur mehr der Tod der Person festgestellt werden.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 2, KSF, Leiter
Einsatzleiter: AW Eicher Michael
Mannschaftsstärke: 9
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 03.02.2017

LKW-Bergung Ort/I. (01.02.2017 10:14 - 12:11)

Das Kranfahrzeug wurde am 1. Februar von der FF Ort zur technischen Hilfeleistung angefordert. Auch heute war ein LKW auf der winterlichen Fahrbahn von der Straße abgekommen und im Straßengraben stecken geblieben.

Mit der Seilwinde des Kranfahrzeuges wurde der Lastwagen aus dem Straßengraben und in weiterer Folge auf die nächste Hauptstraße gezogen, wo er seine Fahrt fortsetzten konnte.


Fahrzeuge: KDO 1, Kran, Last 1
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 7
Autor: HBM Jagereder Tina, am 01.02.2017

LKW-Bergung Peterskirchen (31.01.2017 13:44 - 15:00)

Die Krangruppe der FF Ried wurde am Dienstag, den 31. Jänner von der FF Peterskirchen zur Unterstützung bei einer LKW-Bergung angefordert.

Ein Sattelzug war auf der L1120 kurz vor der Ortseinfahrt Peterskirchen ohne Schneeketten auf der eisglatten Fahrbahn hängen geblieben.

Mit dem Kranfahrzeug konnte der LKW mittels Schleppstange über den Anstieg hinaufgeschleppt werden. Anschließend konnte der Lenker seine Fahrt wieder fortsetzen.


Fahrzeuge: KDO 1, Kran, Last 1
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 7
Autor: HBM Jagereder Tina, am 31.01.2017

Brandmeldealarm Bezirksaltenheim (25.01.2017 07:25 - 07:44)

Nach einer kurzen Nacht mit nur wenig Schlaf wurde die Feuerwehr Ried am Mittwochmorgen um 07:25 Uhr bereits zum nächsten Einsatz gerufen.

Die automatische Brandmeldeanlage im Bezirksaltenheim hatte einen Brand gemeldet. Zum Glück stellte sich bei der Erkundung rasch heraus, dass es sich lediglich um einen Täuschungsalarm, ausgelöst durch einen Trockner, handelte.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 1, KSF
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 6
Autor: AW Eicher Michael, am 25.01.2017

Dachstuhlbrand Kapuzinerberg (24.01.2017 22:26 - 25.01.2017 01:25)

"Brand Wohnhaus, Dachstuhlbrand am Kapuzinerberg" - mit diesen Einsatzstichworten wurde die Freiwillige Feuerwehr Ried am Dienstag, 24. Jänner 2017 um 22:26 Uhr alarmiert.

Die ersten Einsatzkräfte wurden an der Einsatzstelle bereits von der Polizei und dem Hausbesitzer erwartet. Dabei wurde dem ersten Atemschutztrupp mitgeteilt, dass es sich um einen Brand im Dachgeschoss des mehrstöckigen Hauses handelt.

Durch die extrem starke Verrauchung der betroffenen Wohnung war die Lokalisierung des Brandes im Innenangriff anfangs sehr schwierig. Aufgrund der Gegebenheiten (dicht verbautes Gebiet, offene Flammen am Dachstuhl) wurde rasch die FF Neuhofen zur Unterstützung alarmiert. Gleichzeitig wurde die Drehleiter in Stellung gebracht. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte der brennende Bereich lokalisiert werden. Zwei Atemschutztrupps konnten den Brand anschließend rasch löschen und ein Übergreifen auf angrenzende Bereiche verhindern.

Während der Löscharbeiten wurde glücklicherweise vom Vermieter bestätigt, dass sich keine Person in der Wohnung befindet.

Nachdem das gesamte Gebäude ausreichend belüftet wurde bzw. sämtliche Glutnester in der Zwischendecke abgelöscht worden waren, konnte die Brandursachenermittlung der Polizei die Arbeit aufnehmen. Zur Brandursache können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Fahrzeuge: KDO 1, KSF, Tank 1, Tank 2, Tank 3, Leiter, ASF
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 22
Autor: AW Eicher Michael, am 24.01.2017

Eiszapfen entfernen Neue Mittelschule 2 (19.01.2017 09:27 - 10:45)

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ried wurden heute zur Unterstützung in die Peter-Rosegger-Straße gerufen.

Mittels unserer Drehleiter galt es gefährlich große Eiszapfen, die über den Eingangsbereich der Neuen Mittelschule 2 hingen, zu entfernen.


Fahrzeuge: Leiter
Einsatzleiter: LM Bachinger Tobias
Mannschaftsstärke: 2
Autor: AW Eicher Michael, am 19.01.2017

LKW-Bergung Taiskirchen (18.01.2017 13:39 - 15:49)

Die Krangruppe der FF Ried wurde am 18. Jänner bereits zum zweiten Mal im heurigen Jahr nach Taiskirchen alarmiert. Ein LKW-Lenker hatte seinem Navigationsgerät zu viel Vertrauen geschenkt und kam bei einer vermeintlichen Abkürzung auf einem eisglatten Güterweg ins Rutschen und blieb in weiterer Folge im Schnee stecken.

In gewohnt guter Zusammenarbeit mit der FF Taiskirchen konnte der Lastwagen mit der Seilwinde und der Schleppstange des Kranfahrzeuges geborgen und wieder auf die geräumte Hauptstraße gebracht werden. Eine (körperliche) Herausforderung an die Einsatzmannschaft stellte bei diesem Einsatz das rasche An- und Ablegen der Schneeketten beim Kranfahrzeug dar, dass aufgrund der geräumten Straße auf der Anfahrt und den tiefwinterlichen Verhältnissen am Einsatzort notwendig war.


Fahrzeuge: KDO 1, Kran, Last 3
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 7
Autor: HBM Jagereder Tina, am 18.01.2017

  nächste Seite »
Einträge pro Seite:

 
© 2008-17 FF Ried i.I.