ï»ż

Einsätze des Monats 08/2017

Einsätze Übungen Zeitraum Suchbegriff
Brand Technisches Höhenrettung Taucher Wasserwehr

Sturmschaden St. Martin (22.08.2017 17:40 - 22:10)

Am Dienstag, 22. August musste die FF Ried mit dem Kranfahrzeug zur Unterstützung nach St. Martin ausrücken.

Durch die heftige Sturmfront vergangenes Wochenende war ein Baum auf ein Haus gestürzt. Mit dem Kran konnte der 16 Tonnen schwere Baum aus dem Garten geborgen werden.


Fahrzeuge: Kran, Last 1
Einsatzleiter: BI Schoibl Stefan
Mannschaftsstärke: 4
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 23.08.2017

UnwettereinsÀtze nach Sturmfront (18.08.2017 23:00 - 19.08.2017 16:00)

Wegen dem am Hauptplatz stattfindenden "Hansi Hinterseer - Konzert" waren bereits zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr Ried beim Sicherheitsdienst in der Rieder Innenstadt im Einsatz. Kurz nach Ende der Veranstaltung zog eine heftige Sturmfront mit weit über 100 km/h über das Innviertel hinweg.

Zahlreiche Einsätze zur Behebung von Sturmschäden (hauptsächlich Bäume über Straßen und auf Dächern und umgestürzte Bauzäune) forderten die freiwilligen Helfer der Feuerwehr Ried in den Nachtstunden.

Im Bezirk Braunau, Gemeinde St. Johann am Walde, kam es durch den starken Sturm zu einer schrecklichen Tragödie als das Festzelt eines Feuerwehrfestes einstürzte. Von der Feuerwehr Ried wurde das Rote Kreuz Ried bei diversen Transporttätigkeiten unterstützt.

In den Morgenstunden wurden weitere Sturmschäden der vergangenen Nacht sichtbar. Auf der Zugverbindung Richtung Braunau blockierte ein umgestürzter Baum die Gleise. Nach und nach wurden mehrere umgestürzte Bäume im Stadtgebiet gemeldet. Außerdem wurde das Kranfahrzeug zur Unterstützung der FF Braunau angefordert. Dort musste ein tonnenschwerer Baum aus einem Garten geborgen werden.

Da das Unwetter nicht nur das Stadtgebiet sondern das gesamte Innviertel verwüstete, gingen in den Nachtstunden unzählige Notrufe auch in der Bezirkswarnstelle Ried ein. Diese wurde bereits vorsorglich vor dem Eintreffen des Unwetters mit mehreren Disponenten aufgestockt. Dadurch konnten alle eintreffenden Notrufe rasch und professionell abgearbeitet werden.


Fahrzeuge: KDO 1, KDO 2, KSF, KRFA-S, Tank 2, Tank 3, Kran, Last 1, Last 3
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 27
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 19.08.2017

TĂŒröffnung mit Unfallverdacht (18.08.2017 11:03 - 11:34)

Die Einsatzkräfte der FF Ried wurden heute kurz vor Mittag vom Roten Kreuz zur Unterstützung gerufen.

In einem Wohnhaus am Schönauerweg war eine ältere Dame gestürzt und kam ohne fremde Hilfe nicht mehr auf. Da die Haustüre versperrt war, wurde vom Roten Kreuz die Feuerwehr verständigt, um ihnen Zugang zum Haus zu verschaffen.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 2, KSF, Leiter
Einsatzleiter: AW Eicher Michael
Mannschaftsstärke: 10
Autor: AW Eicher Michael, am 18.08.2017

Brandmeldealarm Weberzeile (12.08.2017 21:03 - 21:23)

Am Samstag Abend wurde die FF Ried durch die automatische Brandmeldeanlage zu einem Einsatz in der Weberzeile alarmiert.

Bereits vor dem Ausrücken war bekannt, dass es sich um einen Fehlalarm handeln dürfte.

Die im Feuerwehrhaus anwesende Mannschaft hielt daraufhin sofort Nachschau und konnte die erste Meldung bestätigen.


Fahrzeuge: KSF
Einsatzleiter: BI Gruber Mathias
Mannschaftsstärke: 5
Autor: HBM Jagereder Tina, am 13.08.2017

Sturmschaden Kellergasse (12.08.2017 14:19 - 16:17)

Am 12.08.2017 wurde die Feuerwehr Ried mit dem Kranfahrzeug zu einem Sturmschaden alarmiert.

In der Kellergasse war in einem Steilhang ein Baum auf eine benachbarte Terrasse gestürzt.

Mit dem Kran, unterstützt durch einen Höhenretter, konnte der Baum rasch entfernt werden.


Fahrzeuge: Kran, Last 1
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 4
Autor: ABI Stangel Mario, am 13.08.2017

Brandmeldealarm FACC AG (11.08.2017 00:27 - 00:45)

Kurz nach Mitternacht am 11.08.2017 wurde die Feuerwehr der Stadt Ried zu einem Brandmeldealarm in die Fischerstrasse zu einem Industriebetrieb alarmiert.

Bei der Lageerkundung konnte kein Auslösegrund festgestellt werden.

Somit wurde die Einsatzstelle dem Brandschutzbeauftragten übergeben und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.


Fahrzeuge: KDO 1, KSF, Tank 3
Einsatzleiter: AW Eicher Michael
Mannschaftsstärke: 14
Autor: ABI Stangel Mario, am 11.08.2017

Wasserschaden Froschaugasse (10.08.2017 15:35 - 16:31)

Die FF Ried wurde am Donnerstag Nachmittag erneut zu einem Wasserschaden gerufen. Auch die Überflutung dieses Kellers dürfte bereits beim Unwetter am Wochenende entstanden sein. Da das Gebäude derzeit jedoch leer steht, wurde der Wassereintritt erst heute bemerkt.

Mit einer Tauchpumpe und Wasserschiebern konnte der Schaden behoben werden.


Fahrzeuge: KDO 2
Einsatzleiter: HBM Hattinger Thomas
Mannschaftsstärke: 7
Autor: HBM Jagereder Tina, am 10.08.2017

Wohnhausbrand St. Marienkirchen a.H. (09.08.2017 14:49 - 17:40)

Die FF Ried wurde am 9. August mit dem Atemschutzfahrzeug und der Drehleiter zu einem Wohnhausbrand nach Stocket, Gemeinde St. Marienkirchen a. H., alarmiert.

Aufgrund der ungünstigen Windverhältnisse und der hohen Brandlast hatte sich der Brand rasch von der Garage auf den Dachstuhl des direkt angrenzenden Wohnhauses ausgebreitet. Aus diesem Grund wurde vom Einsatzleiter umgehend die Alarmstufe 2 ausgelöst.

Mit der Drehleiter wurden die bereits im Einsatz stehenden Feuerwehren St. Marienkirchen, Eberschwang, Geiersberg, Hohenzell und Pramerdorf bei den Löscharbeiten unterstützt. Die Besatzung des Atemschutzfahrzeuges füllte insgesamt 54 Atemluftflaschen wieder auf.

Die Ermittlung der Brandursache wurde von der Polizei bereits aufgenommen.


Fahrzeuge: Tank 1, Leiter, ASF
Einsatzleiter: BI Gruber Mathias
Mannschaftsstärke: 6
Autor: HBM Jagereder Tina, am 09.08.2017

UnwettereinsÀtze Stadtgebiet (07.08.2017 05:59 - 14:14)

Auch am Montagvormittag waren noch sechs weitere Einsätze aufgrund des Unwetters vom Sonntag zu bewältigen.

In mehreren Firmen kamen mit Arbeitsbeginn am Montag Morgen noch überflutete Keller und Lagerflächen zum Vorschein. Erneut wurden den Wassermassen mit Tauchpumpen und Nasssaugern zu Leibe gerückt.

Außerdem bat ein Hausbesitzer, dem ein Baum auf seine Terasse gestürzt war, die Freiwillige Feuerwehr Ried um Unterstützung. Mit dem Kranfahrzeug konnte der Baum entfernt werden.


Fahrzeuge: KDO 1, KSF, Leiter, Kran, Last 1, Last 3
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 15
Autor: HBM Jagereder Tina, am 07.08.2017

UnwettereinsÀtze Stadtgebiet (06.08.2017 07:29 - 14:00)

Nach den turbulenten Nachtstunden wurde die Feuerwehr Ried am 06.08.2017 zu einem umgestürzten Baum auf ein Auto alarmiert.

Weitere Einsätze ließen nicht lange auf sich warten, da bei Tageslicht die Schäden erst richtig sichtbar wurden. Bis zu den Mittagsstunden mussten wiederum 15 Einsätze abgearbeitet werden.

Der zeitintensivste und kräfteraubendste Einsatz war bei der Firma FACC, wo auf ca. 800m² verteilt, in die gesamte Produktionshalle Regenwasser eingetreten ist. Die Herausforderung bestand darin, das Wasser abzusaugen bevor es die hochsensiblen Produktionsstätten bzw. diverse Flugzeugteile erreichte.  Hierbei unterstützten uns die Feuerwehren Neuhofen, Forchtenau und St. Martin.



Fahrzeuge: KDO 1, KSF, Tank 2, Tank 3, Leiter, Last 1, Last 2, Last 3, WLA4
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 22
Autor: ABI Stangel Mario, am 06.08.2017

  nächste Seite »
Einträge pro Seite:

 
© 2008-17 FF Ried i.I.