ï»ż

Einsätze des Monats 06/2016

Einsätze Übungen Zeitraum Suchbegriff
Brand Technisches Höhenrettung Taucher Wasserwehr

Brandmeldealarm Weberzeile (25.06.2016 21:27 - 22:12)

Kurz nach den Unwettereinsätzen am 25.06.2016 wurden die Einsatzkräfte noch zu einem Brandmeldealarm in die Weberzeile alarmiert.

Nach der Lageerkundung konnte rasch Entwarnung gegeben werden.

Ursache: Reinigungsarbeiten in einer Gastronomie Küche


Symbolfoto



Fahrzeuge: KSF, Tank 3
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 11
Autor: ABI Stangel Mario, am 26.06.2016

UnwettereinsÀtze (25.06.2016 19:17 - 20:58)

Am 25.06.2016 wurde aufgrund einer Vorankündigung einer Gewitterzelle übers Innviertel die ständig besetzte Bezirkswarnstelle um kurz vor 19:00 Uhr auf 5 Mann aufgestockt.

In dem Zeitraum, wo das Gewitter über dem Bezirk Ried hinweg zog, mussten unzählige Notrufe abgearbeitet und 23 Feuerwehren disponiert bzw. alarmiert werden.

Auch so manche Notrufe aus anderen Bezirken verirrten sich nach Ried in die Bezirkswarnstelle, da die Telefonleitungen und Internetverbindungen in die Landeswarnzentrale überlastet waren.

Die häufigsten Ereignissen waren an diesem Abend umgestürzte Bäume, Überflutungen von Kellern und Unterführungen, Vermurungen und Brandverdacht nach Blitzeinschlägen

Auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ried musste zu 6 Einsätzen ausrücken.


Fahrzeuge: KDO 1, KDO 2, Tank 2, Tank 3
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 18
Autor: ABI Stangel Mario, am 26.06.2016

Brandmeldealarm - Firma Fischer (20.06.2016 09:44 - 10:10)

Die freiwillige Feuerwehr Ried wurde am Vormittag des 20.06.2016 zu einem Brandmeldealarm bei der Firma Ski Fischer alarmiert.

Am Einsatzort konnte kein Brand festgestellt werden. Auslösegrund war Wasserdampf in der Küche. Somit war der Einsatz beendet und die Mannschaft konnte wieder einrücken.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KSF, Tank 3
Einsatzleiter: HBM Hattinger Thomas
Mannschaftsstärke: 8
Autor:   Zivildiener, am 20.06.2016

Tresorbergung Oberach (17.06.2016 12:07 - 12:34)

Am 17.06.2016 wurde die Feuerwehr Ried zu einer Tresorbergung alarmiert.

Der vermutlich von einem Dieb gestohlene und in der Oberach entsorgte Tresor, konnte rasch geborgen und der Polizei übergeben werden.


Fahrzeuge: Tank 2, Last 1
Einsatzleiter: HBM Hattinger Thomas
Mannschaftsstärke: 6
Autor: ABI Stangel Mario, am 17.06.2016

TĂŒröffnung mit Brandverdacht - Kasernstraße (13.06.2016 10:53 - 11:16)

Die Feuerwehr Ried wurde am Vormittag des 13.06.2016 zu einer Türöffnung mit Brandverdacht in die Kasernstraße alarmiert.

Die Türe konnte rasch ohne Gewalt geöffnet werden, die Herdplatte wurde abgeschalten.

Somit war der Einsatz beendet und die Einsatzkräfte konnten einrücken.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 2, Leiter
Einsatzleiter: AW Eicher M.
Mannschaftsstärke: 7
Autor:   Zivildiener, am 13.06.2016

Öleinsatz Autobahn A8 (03.06.2016 21:07 - 01:55)

Die Feuerwehr Ried im Innkreis wurde am Freitag, um 21:07 Uhr zur Unterstützung der bereits im Einsatz stehenden Feuerwehren Antiesenhofen und Ort zu einem schweren LKW Unfall auf die Autobahn A8 alarmiert.

In Fahrtrichtung Suben kam ein mit 30.000 Litern Sonnenblumenöl beladener LKW beim Baustellenbeginn von der Fahrbahn ab und stürzte dabei um. Bei diesem Unfall wurde der Tank sehr stark beschädigt und ca. 15.000 Liter Sonnenblumenöl wurden auf der Autobahn verteilt. Der schwer verletzte Fahrer konnte von Ersthelfern aus dem Führerhaus befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Wels eingeliefert.

Die Feuerwehr Ried unterstützte die örtlichen Feuerwehren beim Binden des ausgeflossenen Öls und beim Säubern der Fahrbahn.

Nach rund fünf Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Ried beendet. Die Richtungsfahrbahn Suben musste während der Arbeiten für den kompletten Verkehr gesperrt werden.


Fahrzeuge: KDO 1, Last 2, Öl
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 19
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 04.06.2016

Personenrettung in Simbach (D) (01.06.2016 15:57 - 22:35)

Die Feuerwehr Ried wurde am 01. Juni 2016 vom Landesfeuerwehrverband mit dem Motorboot und der Tauchergruppe nach Simbach (D) alarmiert.

Durch die starken Regenfälle wurde ein Damm so aufgeweicht, daß er gebrochen ist und einen ganzen Stadtteil von Simbach sowie die Bundesstraße B12 binnen wenigen Minuten überflutete.

Viele Autofahrer konnten sich nur mehr aufs Autodach retten und mussten mit Booten gerettet werden.

Auch die Bewohner des überfluteten Stadtteils wurden von den Wassermassen überrascht und eingeschlossen.

Die FF Ried wurde von der örtlichen Einsatzleitung in den Strassenzug "Gartenstrasse" beordert wo mit dem Schlauchboot 26 Personen und 7 Haustiere gerettet wurden.

 


Fahrzeuge: KDO 1, Last 2, S-BOOT
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 6
Autor: ABI Stangel Mario, am 01.06.2016

Brandmeldealarm Krankenhaus (30.05.2016 10:03 - 10:43)

Bereits nach nur einer halben Stunde mussten unsere Kräfte zum dritten Einsatz an diesem Tag ausrücken.

In der Tiefgarage des Krankenhauses hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst, die Ursache dafür war ein Defekt einer Kupplung, eines dort abgestellten PKWs. Die Einsatzkräfte kontrollierten mittels der Wärmebildkamera den Motorraum und unterstützten den Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeuges aus der Tiefgarage.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KSF
Einsatzleiter: E-ABI Stangel Anton
Mannschaftsstärke: 5
Autor:   Zivildiener, am 30.05.2016

Brandmeldealarm Raiffeisenbank (30.05.2016 09:16 - 09:30)

Während der Heimfahrt von der Türöffnung wurden wir von unserer Nachrichtenzentrale über einen weiteren Einsatz informiert.

In der Raiffeisenbank wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Grund dafür war eine Staubentwicklung durch Umbauarbeiten im 1. Stock. Nach einer Kontrolle des ausgelösten Melders konnte die Mannschaft wieder einrücken.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 2
Einsatzleiter: AW Eicher Michael
Mannschaftsstärke: 2
Autor:   Zivildiener, am 30.05.2016

TĂŒröffnung mit Unfallverdacht - Stelzhamerplatz (30.05.2016 08:57 - 09:15)

Die Feuerwehr Ried wurde Montag Vormittag zu einer Türöffnung mit Unfallverdacht alarmiert.

Am Einsatzort angelangt, stellte sich glücklicherweise heraus das die Bewohnerin wohlauf ist, der Einsatz der Rettungskräfte war somit nicht mehr erforderlich.


Symbolfoto



Fahrzeuge: KDO 2, Leiter
Einsatzleiter: AW Eicher Michael
Mannschaftsstärke: 7
Autor:   Zivildiener, am 30.05.2016

  nächste Seite »
Einträge pro Seite:

 
© 2008-16 FF Ried i.I.