´╗┐

Einsätze des Monats 01/2017

Einsätze Übungen Zeitraum Suchbegriff
Brand Technisches Höhenrettung Taucher Wasserwehr

LKW-Bergung Taiskirchen (18.01.2017 13:39 - 15:49)

Die Krangruppe der FF Ried wurde am 18. Jänner bereits zum zweiten Mal im heurigen Jahr nach Taiskirchen alarmiert. Ein LKW-Lenker hatte seinem Navigationsgerät zu viel Vertrauen geschenkt und kam bei einer vermeintlichen Abkürzung auf einem eisglatten Güterweg ins Rutschen und blieb in weiterer Folge im Schnee stecken.

In gewohnt guter Zusammenarbeit mit der FF Taiskirchen konnte der Lastwagen mit der Seilwinde und der Schleppstange des Kranfahrzeuges geborgen und wieder auf die geräumte Hauptstraße gebracht werden. Eine (körperliche) Herausforderung an die Einsatzmannschaft stellte bei diesem Einsatz das rasche An- und Ablegen der Schneeketten beim Kranfahrzeug dar, dass aufgrund der geräumten Straße auf der Anfahrt und den tiefwinterlichen Verhältnissen am Einsatzort notwendig war.


Fahrzeuge: KDO 1, Kran, Last 3
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 7
Autor: HBM Jagereder Tina, am 18.01.2017

LKW-Bergung Hohenzell (14.01.2017 09:13 - 10:16)

Am Samstag, 14. Jänner 2017 wurde die Krangruppe zu einer LKW Bergung nach Hohenzell alarmiert.

Auf der Straße zwischen Hohenzell und Eberschwang ist ein Winterdienstfahrzeug von der Straße abgekommen. Mit der Seilwinde konnte der LKW rasch auf die Fahrbahn zurückgezogen werden.


Fahrzeuge: KDO 1, Kran, Last 1
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 6
Autor:  Brueckl Alex, am 14.01.2017

├ľleinsatz (13.01.2017 11:15 - 13:58)

Die Feuerwehr Ried wurde am 13.01.2017 von der Feuerwehr Weilbach zur Unterstützung bei einem Öleinsatz alarmiert.

Der Klärwärter hatte bei seinem Kontrollgang größere Mengen Heizöl in einem Klärvorbecken vorgefunden.

Es wurden Ösperren errichtet und Ölbindevlies aufgelegt. Eine Fachfirma wurde beigezogen um das Öl.- Fäkalgemisch abzusaugen.


Symbolfoto



Fahrzeuge: Öl
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 6
Autor: ABI Stangel Mario, am 13.01.2017

Brandmeldealarm Weberzeile (09.01.2017 17:19 - 17:49)

Die FF Ried wurde am 9. Jänner zu einem Brandmeldealarm in die Weberzeile alarmiert.

Am Einsatzort fiel den Einsatzkräften sofort die ausgelöste Sprinkleranlage im Bereich der Tiefgaragenabfahrt auf. Bei der Suche nach dem Auslösegrund der Sprinkler konnte kein Brand aufgefunden werden. Aufgrund der Menge des ausgetretenen Wassers wurde daher ein technisches Gebrechen der Anlage vermutet. Die Sprinkler wurden in Zusammenarbeit mit dem Brandschutzbeauftragten abgedreht und ein Techniker zur Einsatzstelle beordert.

Für die Freiwillige Feuerwehr Ried war der Einsatz somit beendet.


Fahrzeuge: KDO 2, KSF
Einsatzleiter: BI Gruber Mathias
Mannschaftsstärke: 7
Autor: HBM Jagereder Tina, am 09.01.2017

Brandmeldealarm Team 7 (09.01.2017 05:46 - 06:08)

Am Montag, 9. Jänner 2016 wurde die FF Ried um 05:46 Uhr zu einem Brandmeldealarm zur Fa. Team 7 alarmiert.

An der Einsatzstelle konnte glücklicherweise jedoch kein Brand vorgefunden werden. Ausgelöst wurde der Melder durch Schleifstaub.


Fahrzeuge: KSF, Tank 3
Einsatzleiter: AW Eicher Michael
Mannschaftsstärke: 12
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 09.01.2017

Brandverdacht Gamonstra├če (07.01.2017 16:40 - 17:09)

Am Samstag, 7. Jänner 2016 wurde die FF Ried zu einem Brandverdacht in die Gamonstraße alarmiert.

Die Hausbesitzer meldeten per Notruf eine Verpuffung im Bereich der Heizung. Ursache für den Brandgeruch war jedoch ein defekter Akku einer Videokamera. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich.


Fahrzeuge: KSF, Tank 3, Leiter
Einsatzleiter: BI Gruber Mathias
Mannschaftsstärke: 19
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 08.01.2017

Brandmeldealarm Krankenhaus (06.01.2017 14:47 - 15:10)

Die Einsatzkräfte der FF Ried wurden am Heiligen-Drei-König-Tag zu einem Brandmeldealarm im Rieder Krankenhaus alarmiert.

An der Einsatzstelle konnte jedoch glücklicherweise kein Brand festgestellt werden. Eine unbekannte Person dürfte im Kellerbereich einen Druckknopfmelder ausgelöst haben.


Fahrzeuge: KSF, Tank 3
Einsatzleiter: BI Gruber Mathias
Mannschaftsstärke: 9
Autor: HBM Jagereder Tina, am 06.01.2017

LKW-Bergung Geiersberg (05.01.2017 06:32 - 07:32)

Am Donnerstag, 5. Jänner 2017 wurde die Krangruppe um 06:21 Uhr zu einer Fahrzeugbergung nach Geiersberg alarmiert.

Auf der Geiersberger Bezirksstraße war zwischen Roith und Geiersberg ein Winterdienstfahrzeug von der Straße abgekommen. Mit der Seilwinde konnte der LKW rasch auf die Fahrbahn zurückgezogen werden.


Fahrzeuge: KDO 1, Kran, Last 1
Einsatzleiter: ABI Stangel Mario
Mannschaftsstärke: 6
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 05.01.2017

Busbergung Taiskirchen (04.01.2017 14:30 - 15:42)

Aufgrund der tiefwinterlichen Verhältnisse musste die Feuerwehr Ried am 4. Jänner bereits zum ersten Kraneinsatz im neuen Jahr ausrücken.

Auf der L513 - Unterinnviertler Landesstraße - kam ein Postbus zwischen Taiskirchen und Andrichsfurt in Fahrtrichtung Ried von der Straße ab. Durch die starken Schneeverwehungen war ein Weiterkommen ohne fremde Hilfe unmöglich.

Mit der Seilwinde des Kranfahrzeuges konnte der Bus rasch aus dem Schnee befreit werden und seine Fahrt fortsetzen.


Fahrzeuge: KDO 1, Kran, Last 1
Einsatzleiter: HBI Leherbauer Josef
Mannschaftsstärke: 9
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 04.01.2017

Brand Schillerstra├če (01.01.2017 17:07 - 18:57)

Die Freiwillige Feuerwehr Ried musste bereits am ersten Tag im neuen Jahr zu einem Brandeinsatz ausrücken. Um 17:07 Uhr wurden die Einsatzkräfte mit dem Stichwort "Brand Wohnhaus, Schillerstraße" alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde vom Einsatzleiter ein Brand auf einem Balkon im 1. Obergeschoss eines Mehrparteienhauses vorgefunden. Die Bewohnerin der Wohnung konnte sich glücklicherweise noch selbst aus der stark verrauchten Wohnung retten. Sie zog sich beim Versuch das Feuer zu löschen leichte Verbrennungen an den Händen zu und wurde dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben.

Zwei Atemschutztrupps konnten den Brand auf dem Balkon rasch bekämpfen. Durch die starke Verrauchung des gesamten Wohnhauses musste die Feuerwehr 20 Personen aus ihren Wohnungen ins Freie bringen.

Nach umfangreichen Belüftungsmaßnahmen konnten die angrenzenden Wohnungen wieder freigegeben werden. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Die durch den Brand zerstörte Balkontür wurde von der Feuerwehr provisorisch verschlossen. Anschließend konnte der Einsatz beendet werden.

Quelle: FF Ried, Hr. Kraxberger


Fahrzeuge: KDO 1, KSF, Tank 1, Tank 2, Tank 3, Leiter, Last 1
Einsatzleiter: BI Schoibl Stefan
Mannschaftsstärke: 24
Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 01.01.2017

  nächste Seite »
Einträge pro Seite:

 
© 2008-17 FF Ried i.I.