Fuhrpark - Spezialfahrzeuge

« Lösch- und Rüstfahrzeuge Lastfahrzeuge »

 

Drehleiter
Taktische Bezeichnung DLK 23-12
Funkruf-Name Leiter
Besatzung 1:2
Fahrzeugmodell

Mercedes Benz 1427

Leistung PS/kW 270/198
Antrieb 6 Gang Schaltgetriebe, Hinterrad
Aufbau Magirus Ulm Vario CC
Baujahr 1995
 

Verwendung: Rettungsgerät mit einer maximalen Leiterhöhe von 30m zur Rettung von Menschen und Tieren aus großen Höhen. Löschen von Feuer aus erhöhter Position.

Ausrüstung: Korbschleiftrage, Rettungstrage, Wendestrahlrohr, Stromerzeuger 8kVA, Scheinwerfer am Korb, Ausrüstung zur Personenrettung aus großen Höhen.

 

Kranfahrzeug - Stützpunkt
Taktische Bezeichnung KF-A 50
Funkruf-Name Kran
Besatzung 1:1
Fahrzeugmodell Liebherr LTM 1070-1
Leistung PS/kW 408/300 (163/119 Oberwagen)
Antrieb 6 Gang Automatikgetriebe, Allrad
Aufbau Liebherr
Baujahr 1999
 

Stützpunktfahrzeug des Landeskatastrophenhilfsdienstes für das gesamte Innviertel

Verwendung: Bergearbeiten, Freimachen von Verkehrswegen, Sturmschadenbeseitigung, Gebäudeeinstürze.

Ausrüstung: 4-fach Teleskopausleger 40m, Gegengewicht 6t, max. Hubkraft 55t, Rotzler-Treibmatik Seilwinde mit 20 Tonnen Zugkraft (Umlenkrolle 40t), LKW Abschleppvorrichtung, Umfangreiches Sortiment an Anschlagmitteln

 

Atemschutzfahrzeug - Stützpunkt
Taktische Bezeichnung ASF
Funkruf-Name Atem
Besatzung 1:2
Fahrzeugmodell Mercedes Benz 818D
Leistung PS/kW 180/130
Antrieb 6 Gang Schaltgetriebe, Allrad
Aufbau Rosenbauer
Baujahr 2009
 

Stützpunktfahrzeug des Landesfeuerwehrverbandes für den Bezirk Ried

Verwendung: Füllen von Atemluftflaschen bei Großereignissen, Gefahrguteinsätze

Ausrüstung: 30kVA Einbaugenerator, 6 Atemschutzgeräte, Atemluftfüllkompressor mit 2 Füllleisten, 3 Vollschutzanzüge mit Fremdluftversorgung, Schnelleinsatzzelt, Lichtmast, Umfeldbeleuchtung, Markise

 

Ölfahrzeug - Stützpunkt
Taktische Bezeichnung OEF
Funkruf-Name Öl
Besatzung 1:1
Fahrzeugmodell Daimler Benz L609D
Leistung PS/kW 90/66
Antrieb 5 Gang Schaltgetriebe, Hinterrad
Aufbau Rosenbauer
Baujahr 1989
 

Stützpunktfahrzeug des Landeskatastrophenhilfsdienstes für den Bezirk Ried

Verwendung: Beseitigung von Mineralölaustritten und Gefahrgutunfällen

Ausrüstung: Hydrovacgerät, Wasserstrahlpumpe, Fasspumpe, Kanaldichtsatz, Leckdichtkissen, ölbeständiges Schlauchmaterial, Ex-geschützte Elektoausrüstung, funkenhemmendes Werkzeug, 8kVA Generator, Ölbindemittel, pneumatische Membranpumpe zum Umpumpen von Treibstoffen.

 

« Lösch- und Rüstfahrzeuge Lastfahrzeuge »

 
© 2008-17 FF Ried i.I.