News


07.10.2017: Zivilschutz-Probealarm

Am Samstag, den 7. Oktober 2017, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probe­alarm durchgeführt.
Zwischen 12:00 und 12:45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenen­probe" die drei Zivilschutzsignale „Warnung", „Alarm" und „Entwarnung" in ganz Österreich ausgestrahlt werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden.

Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, das vom Bundesministerium für Inneres gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen und den Landes-Feuerwehrverbänden betrieben wird. Damit verfügt Österreich als eines von wenigen Ländern über eine flächendeckende Sirenenwarnung.
Die Signale können derzeit über mehr als 8.200 Zivilschutzsirenen abgestrahlt werden. Die Auslösung der Signale kann je nach Gefahrensituation zentral von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Krisenkoordinationscenter des Bundes­ministeriums für Inneres, von den Landeswarnzentralen der einzelnen Bundesländer, den Bezirkswarnstellen oder auch direkt vor Ort erfolgen.

Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 03.10.2017

16.09.2017: Feuerwehrjugendleistungsabzeichen Gold

Am Samstag, 16. September 2017 fand im Feuerwehrhaus St. Martin der Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold statt. Bei diesem Bewerb, welcher von vielen auch "Jugendfeuerwehrmatura" genannt wird, nahm unser Mitglied Christoph Stahrlinger teil. Er konnte dabei alle theoretischen und auch praktischen Übungen souverän bewältigen und konnte sich so bei der Schlussveranstaltung über das begehrte Abzeichen freuen.

Autor: OBI Schmidbauer Florian, am 19.09.2017

07.09.2017: Jugend: Aktion FreizeitbrĂŒcke Försterstraße

Die Jugendgruppe unterstützte am Donnerstag, den 7. September die Abteilung Wohnen im Dialog der Volkshilfe bei einer Freizeitaktion in der Försterstraße.

Dabei konnten interessierte Kinder und Jugendliche die Jugendgruppe der FF Ried kennen lernen und spielerisch in den Feuerwehrjugendalltag hineinschnuppern. Das abwechslungsreiche Programm wurde gut angenommen.

Weitere Angebote der vierten Rieder Freizeitbrücke waren ein Tanzworkshop, Spielangebote vom Jugendzentrum Dustala, ein Riesenwuzzler und Verpflegung aus dem Nachbarschaftsmobil.

Autor: HBM Jagereder Tina, am 12.09.2017

05.09.2017: Neuigkeiten bei der Feuerwehr

Neuer hauptberuflicher Mitarbeiter:

Zur Unterstützung für den hauptberuflichen Gerätewart ist LM Tobias Bachinger seit 14. August neuer Mitarbeiter der FF Ried. Zuvor war er bereits im Gemeindedienst als Schulwart der Roseggerschule tätig. Zusätzlich wird er nun für 22,5 Wochenstunden das hauptberufliche Team der Feuerwehr Ried bereichern.

Zu seinen Haupttätigkeiten zählen, neben der Mithilfe in Bereichen Gerätewartung  und Verwaltung, die Disponententätigkeit in der ständig besetzten Bezirkswarnstelle und die Leitung des neu installierten Bezirkspfrüfstandes für Atemschutzgeräte.

Bürgermeister Albert Ortig und Gemeinderat Mag. Josef Wimmer begrüßen den neuen Feuerwehrmitarbeiter sehr herzlich und freuen sich mit Kommandant ABI Mario Stangel über die Verstärkung bei der FF Ried.

Bezirksprüfstand für Atemschutzgeräte:

Bei Atemschutzeinsätzen begibt sich ein Feuerwehrmann oft in Lebensgefahr. Dabei werden jedoch nicht nur der Mensch, sondern auch die Geräte stark beansprucht. Um die Sicherheit und Funktionstüchtigkeit der Atemschutzgeräte zu gewährleisten, muss laut einer neuen Richtlinie des OÖ-Landesfeuerwehrverbandes eine jährliche Überprüfung durchgeführt werden.

Diese wird, im Auftrag des Bezirksfeuerwehrkommandos, seit Anfang September bei der Feuerwehr Ried abgewickelt. Der neue Prüfstand wurde mit Unterstützung der Stadtgemeinde Ried und des Landesfeuerwehrkommandos durch die Feuerwehrkameraden eingerichtet. Für die sorgfältige Durchführung der Überprüfungen ist LM Tobias Bachinger verantwortlich.

 

Neue Tore für die Fahrzeughalle:

Der bereits im Vorjahr begonnene Tausch der Tore in der Fahrzeughalle konnte nun abgeschlossen werden. Die altersschwachen, undichten und nicht mehr dem Stand der Technik entsprechenden Tore wurden gegen neue automatische Hallentore ausgetauscht. Damit kann im Einsatzfall nicht nur ohne Zeitverzug ausgerückt werden, außerdem werden im Winter Heizkosten gespart und durch das selbstständig Schließen der Tore haben Langfinger nun auch bei länger andauernden Einsätzen keinen Tag der offenen Tür mehr.

Bürgermeister Albert Ortig begutachtete gemeinsam mit Gerätewart AW Michael Eicher und Kommandant ABI Mario Stangel die letzten Arbeiten zur Fertigstellung des Toraustauschs.

Autor: HBM Jagereder Tina, am 05.09.2017

03.09.2017: LFK-Taucherlager

Von 2.-3. September 2017 fand das alljährliche Taucherlager des Landesfeuerwehrkommandos statt. An diesen beiden Tagen wurden allen Einsatztauchern wieder Neuigkeiten im Tauchdienst vorgestellt und beübt.

Weiters wurden verschiedenste Themen aufgefrischt. In einer Unterrichtseinheit wurde beispielsweise die Tauchmedizin wiederholt. Außerdem wurde den Tauchergruppen die neue Tauch- und Ausbildungsvorschrift vorgestellt. Dadurch wird auch geregelt, wie weitere Spezialausbildungen durchzuführen sind.

Natürlich standen beim Lehrgang auch Tauchgänge an der Tagesordnung, um die durchgenommenen Lehrinhalte auch in der Praxis zu trainieren.

Text: HBM Tobias Priewasser

Autor: HBM Jagereder Tina, am 04.09.2017

 

nächste Seite »

 
© 2008-17 FF Ried i.I.